Skip to main content

Aktien / Wertpapiere / Crypto

Im Jahr 2021 haben rund 12,07 Millionen Menschen in Deutschland Aktien oder Aktienfonds besessen oder in diese Anlageform investiert. Seit einigen Jahren ist auch Crypto ein spannendes Feld um sein Geld für sich arbeiten zu lasen. Sowohl am Kapitalmarkt als auch im Bereich Crypto gibt es tolle Möglichkeiten Gewinne zu machen, ebenso gibt es jedoch auch etliche Risiken. Im schlimmsten Fall verliert man sogar mehr Geld als mal eingesetzt hat. Im Vergleich zum 2020 ist die Tendenz rückläufig: 2020 gab es einen Zuwachs von rund 300.000. Viele erwägen auch, in den Aktienhandel einzusteigen, aber die Bedenken bleiben groß. Einige Leute wissen nicht, wie sie am besten in den Handel einsteigen können, andere sind sehr besorgt über das Risiko. Was sollte man also beim Investieren in Aktien beachten? Ist Crypto vielleicht eine bessere Alternative oder sollte man eher in Anleihen oder Fonds gehen. Mit diesem Artikel möchten wir erste Impulse und Denkanstösse geben und euch so helfen, selbst finanziell frei zu werden.

BuyAndHold vs Trading

Übergreifend kann man zwischen zwei Strategien und Ansätzen unterscheiden. BuyandHold und Trading. Beim BuyAndHold wählt man Titel, Werte oder Papiere aus die man langfristig hält. Hin- und her macht Taschen leer. Den Verfechtern dieser Strategie ist bewusst, dass häufiger Handel mit Gebühren verbunden ist und somit das Vermögen schmälert. Auch dem Lager der Trader ist das bewusst, hier wird geschickt gekauft und verkauft und so die Downside beschränkt und die Upside maximiert. D.h. Verluste werden begrenzt und Gewinne maximiert.